Lindsey Davis – Tod eines Senators

Davis_Tod eines SenatorsEigentlich wollte ich ja schon lange mit einem der großen Romane aus meiner Bibliothek anfangen. Das ist so eine Unsitte von mir. Meine Regale platzen aus allen Nähten, sind aber nahezu ein großer SuB. Ich trage meine Schätze zusammen, stelle sie ins Regal und freue mich ehrfurchtsvoll darauf, sie zu lesen. Doch jedes Mal, wenn wieder die Wahl eines neuen Lesestoffs ansteht, nehme ich mir eine der leicht verdaulichen Krimireihen. Die ganz großen Romane möchte ich genießen. Ich will Stunden, Tage mit und in ihnen verbringen. Da fällt es schwer, diese aus dem Regal zu ziehen, wenn ich genau weiß, dass die nächsten Tage nur wenig Lesezeit zur Verfügung steht. Hinzu kommt die irrationale Angst, dass mir der Lesestoff ausgeht, wenn ich erstmal mit dem Lesen meiner eigenen Bibliothek beginne. „Lindsey Davis – Tod eines Senators“ weiterlesen

Advertisements

Jenny Milchman – Night Falls-Du kannst dich nicht verstecken

Milchman_Night FallsEinem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul. Dieses Buch befand sich vor ziemlich genau einem Jahr in meiner ersten und bisher einzigen gewonnen lovelybox von lovelybooks.de. Unter normalen Umständen hätte es dieses Buch nicht in mein Bücherregal geschafft. Allein der Titel könnte meinen Blick in der Buchhandlung nicht eine Sekunde einfangen. So stand auch schon nach dem Auspacken der Box fest, dass dieses Buch nicht bleiben wird. Aber jeder bekommt eine Chance und da es jetzt nun mal da ist, wollte ich es auch erst weitergeben, nachdem ich es gelesen habe. Nach einer ganzen Reihe seichter leicht verdaulicher Krimis, entschied ich mich daher mal für einen richtigen Thriller. Sonst kommt dieses Genre eher selten zum Zug, da mir die Storys meist zu blutig und brutal sind. „Jenny Milchman – Night Falls-Du kannst dich nicht verstecken“ weiterlesen

Magnus Mills – Indien kann warten

Mills_Indien kann wartenDieses schmale Büchlein steht mittlerweile seit über zehn Jahren ungelesen in meinem Regal. Es wurde mir damals von jemandem geschenkt, der meine Leseleidenschaft teilte und von diesem Band sehr begeistert war. Obwohl er es mir nachdrücklich empfahl, habe ich mich jetzt erst erbarmt und bin enttäuscht. Vielleicht passt das Buch auch einfach nicht die heutige Zeit, eventuell habe ich den richtigen Lesezeitpunkt verpasst durch mein langes Zögern. Es hat mich einfach gelangweilt. Während Andreas Seethaler auf gut 180 Seiten ein ganzes Leben mitreißend erzählt, schafft es Magnus Mills nicht einmal auf gut 230 Seiten wenigen Wochen etwas Spannung einzuhauchen. „Magnus Mills – Indien kann warten“ weiterlesen

Candy Bukowski – Wir waren keine Helden

Bukowski_Wir waren keine Helden2016 war dieser Debütroman in aller „Blogger“munde. Das liegt wohl größtenteils auch daran, dass Karla Paul, die im Bereich Social Media sehr aktiv ist, hier das Lektorat innehatte und entsprechend Werbung gemacht hat. Diese Begeisterung hat mich ebenfalls zum Kauf bewogen. Doch es hat sehr lange gedauert, in den Roman zu finden. Dieser besondere atemlose Erzählstil scheint auf einen Höhepunkt hinzuarbeiten. Der ganze Roman liest sich wie eine Einleitung, doch man wartet vergeblich darauf, dass die Geschichte beginnt. Erst im letzten Drittel konnte er mich doch noch packen. Nachdem ich das Warten aufgegeben und mich ganz auf diese Hetze eingelassen hatte. „Candy Bukowski – Wir waren keine Helden“ weiterlesen

Astrid Lindgren – Die Menschheit hat den Verstand verloren

Lindgren_Die Menschheit hat den Verstand verlorenAstrid Lindgrens Geschichten haben mich durch meine gesamte Kindheit begleitet. Heute gebe ich sie an meine Neffen weiter, denn die Erzählungen sind zeitlos. Ich habe Abenteuer mit Pippi Langstrumpf erlebt, wünschte mir auch einen Knecht wie Anton, erlebte laue Sommerabende mit den Kindern von Bullerbü, wollte Ferien bei Bootsmann auf Saltkrokan machen und hielt Ausschau nach Karlsson vom Dach. Ich habe sie geliebt. „Astrid Lindgren – Die Menschheit hat den Verstand verloren“ weiterlesen