Frank Schulz – Onno Viets und der Irre vom Kiez

Das hier besprochene Buch stammt aus dem Rowohlt Taschenbuch Verlag. Bei Aufruf eines Tagesgewinns [es handelte sich um „Tram 83“] des Hanser-Adventskalenders 2016 bei amazon (ja, ich gebe zu, meine Wunschlisten pflege ich dort, auch wenn ich lokal kaufe) fiel mir gleich ein Buch in der Kategorie „Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch…“ auf: „Onno Viets und der weiße Hirsch“ von Frank Schulz.

„Frank Schulz – Onno Viets und der Irre vom Kiez“ weiterlesen

Stefan Nink – Donnerstags im Fetten Hecht

Jeden Donnerstag treffen sich die drei Freunde Schatten, Wipperfürth und Siebeneisen auf ein paar Runden Tipp Kick in Walburgas uriger Kneipe, dem „Fetten Hecht“. Bei ein paar Bier streiten sie sich über die Regeln und ertragen den PUR-Hitmix.

An einem Donnerstag kommt Schatten aufgeregt von einer Irland-Reise zurück. Er war bei der Beerdigung einer entfernten Verwandten und hat Unglaubliches erfahren. Schatten ist Erbe eines Vermögens: 50 Millionen Euro! Das Erbe hat nur einen Haken: für die Auszahlung muss er seine sieben Miterben finden, die alle nach Dublin für die Testamentsvollstreckung kommen müssen. Das hört sich einfacher an als es ist, denn die Miterben sind über den gesamten Erdball verstreut. „Stefan Nink – Donnerstags im Fetten Hecht“ weiterlesen

Thomas Krüger – Entenblues

Erwin Düsedieker, der vermeintliche Dorfdepp Bramschebecks, und seine Laufente Lothar erholen sich zu Hause von den aufregenden Ermittlungen zu ihrem ersten Fall, als auch schon der nächste in ihrem Garten landet. Nach einer stürmisch gewittrigen Augustnacht findet Erwin am nächsten Morgen eine Leiche kopfüber in seinem Gartenteich. Wieder wimmelt es von Polizei in seinem Haus und Erwin muss unangenehme Fragen beantworten. Befeuert vom lokalen Schmierblatt branden schnell die alten Gerüchte, Erwin habe sich an der Beute seines ersten Falls bereichert, wieder auf. Zu seinem Unglück findet Erwin im Keller eine Tüte mit Geld. Wer will ihm da etwas anhängen? „Thomas Krüger – Entenblues“ weiterlesen

Horst Evers – Der König von Berlin

König von BerlinDie Ratten erobern Berlin!

Hauptkommissar Lanner, gerade aus dem provinziellen Cloppenburg in die Hauptstadt Berlin versetzt worden, hatte sich diesen Wechsel einfacher vorgestellt. Die Kollegen haben keinen Respekt und schikanieren ihn als „Dorfsheriff“. Daher will er seinen ersten Fall spektakulär lösen: ein Mann liegt seit Monaten im Garten seines Mietshauses vergraben. Niemand kannte ihn, niemand hat ihn vermisst. In seiner Wohnung findet die Polizei Unmengen an Bargeld. Die Spur führt in das tiefste Brandenburg. Aber auch dort ist Lanner seinen respektlosen Kollegen ausgesetzt. „Horst Evers – Der König von Berlin“ weiterlesen

Will Wiles – Die nachhaltige Pflege von Holzböden

Die nachhaltige Pflege von Holzböden

Oscar, ein erfolgreicher Komponist, ist gerade im Begriff, sich von seiner Frau, einer amerikanischen Kunsthändlerin, scheiden zu lassen. Dafür muss er in die USA reisen. Für die Zeit seiner Abwesenheit, bittet er einen alten Freund aus Studienzeiten, sich derweil um seine durchgestylte, exquisit eingerichtete Wohnung mit dem teuren Echtholzboden sowie die beiden Katzen zu kümmern. Der Freund, dessen Name nicht erwähnt wird, macht sich aus London auf zu Oscars Wohnung, die sich vermutlich in einem osteuropäischen Land befindet, was ebenfalls nicht näher erläutert wird. „Will Wiles – Die nachhaltige Pflege von Holzböden“ weiterlesen