König von BerlinDie Ratten erobern Berlin!

Hauptkommissar Lanner, gerade aus dem provinziellen Cloppenburg in die Hauptstadt Berlin versetzt worden, hatte sich diesen Wechsel einfacher vorgestellt. Die Kollegen haben keinen Respekt und schikanieren ihn als „Dorfsheriff“. Daher will er seinen ersten Fall spektakulär lösen: ein Mann liegt seit Monaten im Garten seines Mietshauses vergraben. Niemand kannte ihn, niemand hat ihn vermisst. In seiner Wohnung findet die Polizei Unmengen an Bargeld. Die Spur führt in das tiefste Brandenburg. Aber auch dort ist Lanner seinen respektlosen Kollegen ausgesetzt.Gleichzeitig erobern, nach dem mysteriösen Tod des Chefs der größten Kammerjägerfirma Berlins, die Ratten die Hauptstadt. Eine detaillierte Untersuchung des Todesfalls wurde jäh vom Polizeipräsidenten persönlich gestoppt, der Fall als „Unfall“ zu den Akten gelegt. Doch Lanner stößt bei seinen Ermittlungen auf immer mehr Ungereimtheiten und stochert mit wachsendem Eifer im Wespennest, bestehend aus der höchsten Politprominenz Berlins. Wird das sein spektakulärer Fall, mit dem er sich endlich den zustehenden Respekt verdient?

Fazit:
Der Kabarettist Horst Evers hat einen Krimi geschrieben. Begeistert hat er mich nicht. Die Story ist an vielen Stellen völlig absurd, an anderen rutscht sie in den Slapstick ab. Die Figuren sind unzureichend entwickelt und die Geschichte springt willkürlich zwischen den unterschiedlichsten Schauplätzen. Auf Spannungsaufbau verzichtet der Autor nahezu vollständig zu Gunsten des Humors. Krimi würde ich das Buch daher nicht nennen, eher Krimödie. Nicht mein Fall.

Advertisements

2 Kommentare zu „Horst Evers – Der König von Berlin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s