Laienspiel - Kluftingers vierter FallEs ist derzeit ruhig in Kempten. Kommissar Kluftinger kann sich ganz auf die letzten Proben des Freilicht-Laienspiels „Wilhelm Tell“ vorbereiten, in welchem er einen Fischer spielt.
Bis sich plötzlich ein junger Mann auf der Flucht vor der österreichischen Polizei im verschlafenen Allgäu das Leben nimmt. Bei der Untersuchung kommt heraus, dass der Unbekannte einen terroristischen Anschlag plante. auf seinem Laptop läuft ein Countdown, der in wenigen Tagen endet. Langsam wird dem Kommissar klar, dass hinter dem geplanten Anschlag islamistische Motive stecken. Der Dschihad im Allgäu? Eine Nummer zu groß für Kluftinger und seine Kollegen. Und so kommt ihm Faruk Yildrim vom BKA mit seiner Mannschaft von Terror-Spezialisten zur Hilfe und etabliert in Kempten eine streng geheime Task Force. Schnellstmöglich ist der Ort des Anschlags herauszufinden und die Katastrophe zu verhindern. Könnte die EM in Österreich und der Schweiz ein mögliches Ziel sein? Der Countdown läuft!

Fazit:

Ein typischer Kluftinger-Krimi. Die Story ist dabei etwas zu groß für die beiden Autoren und passt nicht so recht in das Regionalkrimi-Genre. Der Dschihad im Allgäu? Etwas dick aufgetragen und unglaubwürdig, auch wenn die Botschaft angekommen ist: Man ist vor den Gefahren des Terrors nirgendwo mehr sicher.

Das Privatleben des Kommissars nimmt in diesem Band wieder einen zu hohen Stellenwert ein. Statt sich seitenlang über einen peinlichen Tanzabend mit Familie Langhammer auszulassen, hätte ich mir etwas mehr charakterliche Tiefe der weiteren Hauptdarsteller gewünscht. Doch die sind wie immer uninteressant. Der Fokus liegt bei dieser Reihe ausschließlich auf dem grantelnden, übergewichtigen Kommissar Kluftinger. Dabei wäre es bei diesem großen Thema mal angebracht gewesen, auch etwas mehr über die Täter und besonders ihre Motive zu erfahren.

Alles in allem ein kurzweilig unterhaltender Krimi, aber keine langhaftende Lektüre. Das perfekte ebook!

Advertisements

Ein Kommentar zu „Volker Klüpfel/Michael Kobr – Laienspiel

  1. Huhu, ich bin ein großer Fan von Provinzkrimis, einfach weil sie einfach auch so seichte Lektüre sein können. Die großen Kriminalgeschichten darf man zwar nicht erwarten, aber wenn man sich das vor dem Lesen bewusst macht, kann man doch ganz nette Lesestunden habe.
    Von der Kluftinger Reihe habe ich bisher nur den ersten Teil gelesen, allerdings hab ich Teil 2 und 3 schon hier. Sollte ich mal lesen, bei Gelegenheit 😀

    Liebste Grüße, Nelly

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s