Der Ruf des KuckucksDas berühmte Model Luna Landry stürzt mitten in einer kalten Januarnacht von dem Balkon ihrer Wohnung im Londoner Stadtteil Mayfair und ist auf der Stelle tot. Zuvor hatte sie sich in einem angesagten Club mit ihrem Freund gestritten. So steht für die Polizei schnell fest, dass es sich um Selbstmord handelt.

Doch ihr Bruder John Bristow kann dies nicht glauben. Lula hatte doch soeben einen Millionenvertrag unterschrieben. Warum sollte sie sich auf dem Höhepunkt ihrer Modelkarriere das Leben nehmen? Und wer waren die beiden dunklen Gestalten, die zum Zeitpunkt des Sturzes fluchtartig die Gegend verließen und dabei von Überwachungskameras aufgezeichnet wurden?

So engagiert John Bristow kurzerhand den abgehalfterten, finanziell am Abgrund stehenden Kriegsinvaliden Cormoran Strike, der sich des Falls, mit Hoffnung auf ein fürstliches Honorar, gerne annimmt. Tiefer und tiefer dringt er während seiner Ermittlungen in die glanzvolle Welt der Reichen und Schönen ein und trifft auf  Verlogenheit, Gier, Eitelkeit und immer mehr Ungereimtheiten rund um Lulas Tod. Dabei gerät er zusammen mit seiner Aushilfssekretärin selbst in Gefahr.

Fazit:

Ein klassischer britischer Detektivroman, der auf blutrünstige Details und Effekthascherei verzichtet und ganz von den Dialogen und inneren Monologen lebt. Leider war ich bei der Auflösung als Leser außen vor. Die Details und Erkenntnisse, die letztlich zur Aufklärung führten, blieben dem Außenstehenden verborgen. So fühlte ich mich am Ende um meine detektivische Mitarbeit betrogen, die Krimis doch diese gewisse Spannung verleiht. Schöne Lesestunden hat mir das Buch dennoch bereitet. Besonders die Wahl des Titels finde ich äußerst gelungen, basiert er doch auf einer wenig beachteten Episode der Geschichte.

Advertisements

Ein Kommentar zu „Robert Galbraith – Der Ruf des Kuckucks

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s