Den zehnten Band der aktuell zehnbändigen Fantasy-Reihe „Das Lied von Eis und Feuer“ habe ich nun beendet. Doch damit ist die Geschichte noch lange nicht erzählt. Vier Bücher stehen noch aus. Und das Warten wird nun unerträglich, denn vielen Erzählstränge hängen in der Luft.

Achtung! Ab hier Spoileralarm!Daenerys Targaryen sitzt in Meereen als Königin der Sklaven und Unterdrückten. Doch die Adeligen der Stadt kämpfen im Untergrund gegen sie. Sie muss sich für einen Ehemann entscheiden, der das Morden stoppen kann. Sie entscheidet sich für Hizdahr zu Loraq. Doch ihre Liebe gehört Daario Naharis, einem wilden Söldner.
Während eines Kampfes in der Arena, zu Ehren der Königin und ihres Königs, taucht der verschollene Drache Drogon wieder auf, tötet einige Angreifer mit einem Feuerschwall und fliegt schließlich mit Daenerys auf seinem Rücken davon. Hat sie diesen Flug überlebt? Die Bewohner Meereens und auch ihr König sind sicher, dass sie tot ist. Loraq übernimmt die Herrschaft. Sehr zum Missfallen Ser Barristan Selmys.

Jaime Lennister zieht derweil durch das zerstörte Königreich und verhandelt mit den letzten Widerständlern. Er trifft wieder auf Brienne von Tarth, die ihn mitnimmt zu einer geheimnisvollen Frau. Seitdem hat man nicht mehr von ihm gehört.

Cersei wartet derweil vergeblich auf seine Rückkehr und ihre Rettung. Sie sitzt in einem Kerker der Glaubensbrüder und ist der Unzucht und des Verrats angeklagt. Schließlich gesteht sie in ihrer Verzweifelung ihre Sünden und geht nackt und geschoren auf einen Bußgang quer durch Königsmund. Ihr Onkel, Ser Kevan Lennister, hat derweil die Regierung des Königreichs im Namen König Tommens übernommen und nimmt seine reuige Nichte wieder auf. In einem Prozess soll ihre Unschuld bei weiteren Anklagepunkten bewiesen werden.

Doran Martell, der Prinz von Dorne, hat sich mittlerweile bis zu Daenerys Targaryen durchgeschlagen. Doch aus der geplanten Hochzeit wird nichts. Sie weist ihn ab und heiratet statt dessen Loraq. Doran will sie umstimmen, indem er sich zum Herren eines ihrer Drachen macht. Dieser Plan geht allerdings schief und der Prinz von Dorne stirbt in einem Feuerwall.

Ein weiterer Freier Daenerys Targaryens ist bereits bis auf wenige Seemeilen herangekommen: Victarion Graufreud.

Theon Graufreud ist die Flucht aus Winterfell zusammen mit der falschen Arya Stark gelungen. Er wird aufgegriffen und an Stannis übergeben, der auch schon seine Schwester Asha gefangen hält.

Stannis sitzt mit seinem Heer im Schneesturm fest und hungert langsam aus. Wird ihm der Sturm auf Winterfell noch gelingen? Oder ist die Mission bereits zum Scheitern verurteilt?

Jon Schnee verhandelt mit Tormund Riesentod. Dieser geht auf die Bedingungen des Lord Kommandanten ein und führt sein Volk friedlich hinter die sichere Mauer, die Schutz vor den Anderen bietet. Allerdings zieht Lord Schnee durch sein Handeln die Verärgerung und das Missfallen seiner Kommandanten auf sich, die einen Mordanschlag auf ihn verüben. Wird dies das Ende sein?

Tyrion ist in einer der freien Städte als Sklave gelandet, der zusammen mit einer anderen Zwergin Kunststücke für seinen Besitzer Kunststücke aufführt. Als dieser verstirbt flüchtet er zusammen mit Jorah Mormont und der Zwergin zu einen Söldnergruppe, die ihm beim Kampf gegen Cersei behilflich sein sollen. Natürlich nur nach ausreichender Belohnung.

Viele Erzählstränge tauchen in diesem Band gar nicht mehr auf, sind aber noch lange nicht beendet. Zum Beispiel Sansa Stark. Wird sie das Spiel der Throne bald genauso gut beherrschen wie Kleinfinger?

Meine ganze Hoffnung auf ein Happy End liegt allerdings auf Rickon Stark. Seit seiner Flucht ist er nicht wieder aufgetaucht und wurde nur selten erwähnt. Er ist jedoch ein Stark und muss doch noch irgendetwas mit den Geschehnissen zu tun haben. Leider hilft jetzt nur noch warten, warten, warten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s